m-way.ch - Online Shop für E-Bikes und Velozubehör - zur Startseite wechseln

Kurze Tage, lange Fahrten: Lass dein E-Bike scheinen


Gesehen werden ist auf dem E-Bike oft wichtiger als zu sehen. Die richtige Beleuchtung und Signalkleidung schützen dich im Strassenverkehr davor, von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen zu werden. Hier erfährst du, welche kleinen Veränderungen schon Grosses bewirken können.

Mehr Sichtbarkeit mit dem E-Bike

Kaum freuen wir uns über die langen Sommertage, werden sie auch wieder kürzer. Seit der Sommersonnenwende am 21. Juni können wir langsam beobachten, wie uns täglich ein bis zwei Minuten Tageslicht genommen werden. Jedes Jahr ist es das gleiche Spiel.

Bis die Tageslänge um die Weihnachtszeit ihren Tiefpunkt erreicht, ist es zwar noch etwas hin, doch es lohnt sich, bereits jetzt Vorbereitungen zu treffen. Schon im September wird es schliesslich ab 20 Uhr dunkel.  Im Dämmerlicht, oder wenn die Sonne tief steht, sind E-Biker für andere Verkehrsteilnehmer ohnehin immer besser zu erkennen, wenn sie vorgesorgt haben – mit Beleuchtung und Warnkleidung.

Vorschriften für Licht an E-Bikes

Wie herkömmliche Velos auch, müssen E-Bikes in der Schweiz im Strassenverkehr angemessen beleuchtet sein, sobald es die Umstände fordern. Wann die Beleuchtung konkret einzuschalten ist, wird relativ klar formuliert: „Vom Beginn der Abenddämmerung bis zur Tageshelle, bei schlechten Sichtverhältnissen und in Tunneln“ Artikel 30, Absatz 1 der VRV.

„Vom Beginn der Abenddämmerung bis zur Tageshelle, bei schlechten Sichtverhältnissen und in Tunneln sind während der Fahrt die Abblendlichter zu verwenden. Bei Fahrzeugen ohne Abblendlicht sind die für die entsprechende Fahrzeugart vorgeschriebenen Lichter zu verwenden.“

Dein Licht benötigst du also laut Gesetz immer dann, wenn es um deine eigene Sicherheit geht. Nicht immer ist das auf die Nacht beschränkt. Tunnel, Alleen mit wechselnden Lichtverhältnissen oder die Fahrt im Nebel: Überall, wo du schlecht sichtbar bist, solltest du dafür sorgen, dass dich andere schnell erkennen – und du gute Sicht auf den Weg vor dir hast.

Gesetzlich vorgeschrieben ist in diesen Fällen nur die Beleuchtung deines E-Bikes. Laut Artikel 216 und 217 der Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeugen bedeutet das:

Beleuchtung

  • Frontlicht: weiss
  • Rücklicht: rot
  • Helligkeit: nachts auf 100 Meter bei guter Witterung gut erkennbar
  • Betrieb: dürfen nicht blenden
  • Ausführung: abnehmbar oder fest installiert

Reflektoren

  • Vorderer Reflektor: weiss
  • Hinterer Reflektor: rot
  • Grösse: mindestens 10 cm²
  • Helligkeit: nachts auf 100 Meter bei guter Witterung im Fernlicht gut sichtbar

Licht am E-Bike rettet Leben

Unabhängig von den Bestimmungen, ist es immer gut, so sichtbar wie möglich zu sein. Ein Grossteil unserer E-Bikes für den Alltagseinsatz ist daher von Werk aus mit einer erstklassigen Lichtanlage ausgestattet.

Suchst du für dein E-Bike Mountainbike nach einer Dauerlösung für Fahrten am Feierabend die optimale Beleuchtung, ist das ACID E-Bike Frontlicht Pro-E 140 High Beam für dich wohl die kompakteste Lösung. An der Gabelbrücke oder am Lenker befestigst du dieses 1100 Lumen starke Lichtmonster über einen stabilen Halter. Über einen Taster am Lenker schaltest du die helle Minilampe ein oder aus. Gerne hilft dir deine m-way Werkstatt beim Anschluss an das Bosch-Akkusystem.



Einige Hersteller von E-Mountainbikes, welche eher auf den Sportbetrieb ausgelegt sind, überlassen dir die Wahl des Lichtsystems. Auf einem taghellen Trail mag die Beleuchtung nicht nötig sein, doch viele unserer Modelle lassen sich für die Anfahrt zur Bike-Location schnell anbringen – und für die Abfahrt sicher im Gepäck verstauen.

Das Knog Frontlicht Blinder Road 600 ist kompakt und klein und bietet dennoch eine atemberaubende Leistung von 600 Lumen. Sichtbar aus den vorgeschriebenen 100 Metern bei Nacht? Ein Klacks! Mit dem Knog Blinder Road 600 machst du die Nacht zum Tag – und benötigst nicht einmal eine Halterung. Das Licht kommt mit einem passenden Silikonstrap für deinen Lenker. Überziehen und durchstarten!

Passend dazu gibt es das Knog Rücklicht Cobber Mid für deine Sattelstütze. Auch hier sparst du Zeit und Mühen durch den praktischen Silikon-Strap, der die Lampe sicher an der Sattelstützehält. Mit 330 Grad Sichtwinkel und eine Helligkeit von 170 Lumen erkennen dich heranfahrende Autos schon vom Weitem. Beide Knog Lichter lädst du einfach über USB-C am Natelladegerät oder der USB Buchse am Laptop zu Hause.


Lezyne Macro Drive XL

Ebenfalls per Silikonstrap bringst du die wohl hellste abnehmbare Lampe aus unserem Sortiment an deinen Lenker. Mit ganzen 1300 Lumen ist die Lezyne Macro Drive XL für den Betrieb in der Stadt beinahe schon zu hell. Gut, dass du die Lichtstärke in sieben Stufen dosieren kannst. Damit sparst du zusätzlich Laufzeit, und musst die Lampe erst später per Micro-USB wieder aufladen.


Passende Kleidung für Fahrten im Dunkeln

Immer mehr E-Biker nehmen die Gefahren durch andere Verkehrsteilnehmer ernst und greifen zu drastischen Massnahmen, um gesehen zu werden. Die Zeiten von Baustellen-Warnwesten sind jedoch vorbei. Mittlerweile gibt es Warnwesten, die genau auf die Bedürfnisse von E-Bikern zurechtgeschnitten sind.

Durch ihre seitlich angeschnittene Passform bietet dir die Wowow Weste Roadie viel Bewegungsfreiheit. Ein stabiler Reissverschluss sorgt zudem dafür, dass die Weste nicht flattert und immer gut sitzt. Das fluoreszierende Material ist atmungsaktiv, damit du trocken auf der Arbeit ankommst. Wenn du die Wowow Weste über einer Jacke tragen möchtest, solltest du immer daran denken, sie eine oder zwei Nummern grösser zu bestellen.


Doppelte Sicherheit mit deutlich sichtbarem Kopfschutz

Gleich doppelt sicher ist es, auf einen Velohelm mit hoher Sichtbarkeit zu setzen. Nicht nur helle oder leuchtende Farben helfen hier. Der Hersteller Lumos treibt es in puncto Sichtbarkeit gar auf die Spitze: Der Helm Lumos Ultra enthält vorne und hinten helle Scheinwerfer, sodass du auch oberhalb deiner Hüfte gut für andere sichtbar bist.

Der Smart Helmet leuchtet mit einer Ladung über USB-C ganze 10 Stunden und verfügt sogar über zwei seitliche Blinker, welche du entweder mit dem mitgelieferten Schalter am Lenker betätigen kannst oder per Handzeichen mit einer Apple Watch. Der Helm verfügt sogar über eine eigene App. Akkustand checken, Fahrten tracken oder die Helmeinstellungen verändern? Mit dem Smartphone eine Sache von Sekunden.

Trotz aller Funktionen ist der Lumos Ultra auch noch ultrasicher. Sogar ein Multi Directional Impact Protection System (MIPS) findet in den nur 370 Gramm Gewicht des Helmes Platz. Das MIPS hilft dabei, im Falle eines Sturzes nicht nur den Aufprall zu dämpfen, sondern auch die Rotationskräfte des Kopfes abzufangen.


Alles was du benötigst: Online und in deiner m-way Filiale


Willst du mehr strahlende Produkte sehen? Die gesamte Auswahl unserer Velobeleuchtung findest du in unserem Online-Shop. Vom Reflektor-Bändchen am Hosenbein über leuchtende Rucksackbezüge bis hin zur High-End-Lampe findest du hier alles, was dir hilft, besser zu sehen und gesehen zu werden.

Auch in unseren m-way Shops in deiner Nähe haben wir das passende Equipment für dich parat – kompetente Beratung vom Profi inklusive.